Rund 13 000 Besucher bei den dritten Kreiskulturtagen Veranstaltungen zum Thema “Sehnsucht” waren ein großer Erfolg

Ein sehnsuchtsvolles Seensuchtsfest direkt am Ammersee, Theater in der Scheune, zahlreiche Konzerte und Ausstellungen, begeisterte Besucher. Die dritten Kreiskulturtage im Landkreis Landsberg am Lech, die am Sonntag, 4. Juni mit einem Konzert im Marienmünster zu Ende gehen, waren ein Riesenerfolg. Zu den rund 50 Veranstaltungen mit gut 150 Künstler:innen kamen mehr als 13.000 Besucher. „Das Thema war in diesem Jahr treffend – die Sehnsucht bei den Menschen, endlich wieder zusammen zu kommen, sehr groß. Alle unsere Veranstaltungen kamen gut an, vor allem das Seensuchtsfest in Schondorf und die Auftaktgala im Stadttheater Landsberg waren überaus erfolgreich. Ich habe viele glückliche Gesichter gesehen und sehr viel positive Rückmeldungen bekommen“, betont Annunciata Foresti, die künstlerische Leiterin der Kreiskulturtage. Allein zum Schondorfer Seensuchtsfest seien rund 5000 Besucher gezählt worden. Viele lobten das vielfältige Programm und die nicht kommerzielle Ausrichtung des Festes. Sehr gut angenommen wurden auch die ersten Jugendkulturtage mit neun Einzelveranstaltungen, darunter einem Mitmachzirkus, Poetry Slam und Pop-Workshop. 

„Rund zweieinhalb Jahre haben wir die Kreiskulturtage vorgeplant. Durch die Pandemie gestalteten sich die Vorbereitungen als teilweise recht schwierig, weil die Situation schlecht einzuschätzen war und sich auch die Künstler zunächst mit ihren Bewerbungen zurückhielten“, erläutert Annunciata Foresti, die selber Künstlerin ist. Sie bittet daher um Verständnis, dass an einigen Tagen mehrere Veranstaltungen gleichzeitig auf dem Programm standen. Das sei aber bei Festivals durchaus üblich. Zudem wies sie daraufhin, wie umfangreich die Vorbereitungen gewesen waren: „Ich habe an die 2000 Arbeitsstunden investiert, inclusive den Familienkulturtag, der leider 2020 und 2021 wegen der Pandemie ausfiel. Sehr danken möchte ich meinem Team, die mich dabei unterstützten.“

Zu den dritten Kreiskulturtagen standen zwei Wochen lang Ausstellungen, Konzerte, Theateraufführungen und Vorträge auf dem Programm. Für alle Altersklassen und Geschmäcker war etwas dabei – von kulturell anspruchsvolleren bis hin zu etwas populäreren Veranstaltungen. Besonders freute es viele Besucher, dass Kultur auch in die etwas entlegeneren Regionen hineingetragen wurde wie zum Beispiel nach Oberdiessen, Pestenacker, Thaining, Windach, Schwabhausen oder in das Kreisseniorenheim in Vilgertshofen.

http://www.kreiskulturtage-landsberg.de