Kunst im Stellwerk – Gäste im Stellwerk

Das Stellwerk Diessen ist das Atelier und ein kleiner Ausstellungsraum der Künstlerin Annunciata Foresti

In den Ausstellungsraum lädt Annunciata Foresti, in Zusammenarbeit mit dem Kunstverein KunstFormat e.V.,in unregelmäßigen Abständen Künstlerkollegen ein (derzeit mit Schwerpunkt Installation).
Kunst im Stellwerk Bilder der Sanierung seit 2010 STELLWERK in Diessen am Ammersee

Insgesamt waren es etwa 45 Ausstellungen/Aktionen, die im Stellwerk stattfanden.

Folgende Künstler waren als Sonderausstellung im Ausstellungsraum im Stellwerk:
Bernd Zimmer
Eva Zenetti
Andreas Kloker
Nico Kiese
Jan Davidoff
Annunciata Foresti
Daniel Permanetter
Matthias Rodach
Monika Supé
Barbara Hartmann
Alexis Dworsky
Nicola von Thurn
Franz Hartmann

In Projekten, Fotokabinett, Cheap Art, Produzentenausstellungen, usw.
Jürgen Oliver Blank, Juergen Ghebrezgiabiher, Jörg Kranzfelder, Harry Sternberg. Nue Ammann, Gabi Meyer-Brühl, Christian Wahl,
Julia Reich, Egon Stöckle, Katja von Lübtow, Peter Schwenk, Josef Lang, Sibylle Schwarz, Beate Oehmann, Brigitte Kirchner
Bert Praxenthaler, Inge Frank, Tommy Lenhart, Jörg Kranzfelder, OnOff, Claudia Rinneberg, Mitzu Schaab, Janos Fischer,
und viele weitere

 

Hier die Sonderausstellungen: Kunst im Stellwerk Diessen, Kunstprojekte, Atelier Foresti und hier der Bilder vom
Skulpturengarten: Skulpturengarten
Ausstellung Cheap Art cheap art 

Einige Sonderausstellungen wurden von 2013 bis 2015 vom Kulturfond der Regierung von Obb. gefördert, ohne diese Förderungen hätten die Sonderausstellungen mit Schwerpunkt Installation nicht stattfinden können.

Weiterhin konnten wir den Künstlern Nicola von Thurn,, Matthias Rodach und Katharina Schellenberger einem Zuschuss für einen Katalog von der LfA Bank vermitteln. Der Verein KunstFormat fungiert jeweils als Herausgeber.

 

Die Künstlerin hat das Gebäude von der Deutschen Bahn erworben und bis Ende 2010 behutsam renoviert.Annunciata Foresti zeigt ein Beispiel für gleichermaßen ästhetisch wie ökonomisch Sinn machende Umnutzung alter Bausubstanz.
“Das ortsprägende Bauwerk besitzt eine wunderbar einfache Architektur, die durch das sensible Wahrnehmen und Freilegender bestehenden Substanz von Künstlerhand zur Wirkung gebracht wurde”.

Eröffnung im Juni 2011, mit Bürgermeister Herbert Kirsch und Kulturpolitischer Sprecher der Grünen im Landtag Dr. Sepp Dürr.
1. Produzentenausstellung im Stellwerk mit I.Frank, A.Foresti, B.Kirchner, J.Kranzfelder, T.Lenhart, B.Oehmann, B.Praxenthaler