Mein Leben ist wie leise See:
Wohnt in den Uferhäusern das Weh,
wagt sich nicht aus den Höfen.
Nur manchmal zittert ein Nahn und Fliehn:
Aufgestörte Wünsche ziehn
Darüber wie silberne Möwen.

Und dann ist alles wieder still. . .
Und weißt du was mein Leben will,
hast du es schon verstanden?
Wie eine Welle im Morgenmeer
Will es, rauschend und muschelschwer,
An deiner Seele landen.

Rainer Maria Rilke

IMG_6126

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

IMG_6125

 

 

 

 

 

 

IMG_6124

 

 

 

 

 

 

 

 

IMG_6123

 

 

 

 

 

 

 

 

IMG_6121

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
IMG_6118